LEITERVISION.
TIERE.

Erfahrungsberichte


Wir möchten Sie hier ab sofort an einigen Erfahrungsberichten teilhaben lassen. Wenn auch Sie uns Ihre Geschichte bzw. die von Ihrem

Liebling mitteilen möchten, dann schreiben Sie uns an office@leitervision.com. Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Nachricht! 

Tierbesitzer berichten u.a. von Erfolgen bei:

Birgit Pferd_entzuendeter Huf.jpeg

Das Pferd Francesco, "Franzi" litt an einem entzündeten Huf. Die Tierhalterin fixierte den LV25 Chip mit einem Physiotape (mit der Antenne zum Körper) am Bein des Pferdes. Bereits nach kurzer Zeit konnte ein merkbarer Rückgang der Schwellung erzielt werden!

 

Der Chip kann übrigens auch nass werden. Als Alternative kann der Chip auch auf einer Gamasche befestigt werden. Wichtig ist immer, dass die Antenne ZUM Schmerzpunkt platziert wird.

Sharif litt unter den Spätfolgen eines Zeckenbisses. Er hatte solche Schmerzen, dass er kaum aufstehen konnte. Kombination von 1 Woche Chip und Stromtherapie – Sharif kann wieder schmerzfrei gehen. Operation konnte vermieden werden! ​

 

Anmerkung: Der Chip wurde hier mit einem doppelseitigen Tape auf der Antenne befestigt. Alternativ kann der LV25 Chip mit einem Physiotape angeklebt werden. Wenn Sie eine direkte Anbringung des Tapes am Fell vermeiden möchten, kann der Chip alternativ auf dem Verband oder auf dem Schutzstrumpf angebracht werden. 

Sharif_Huefte_Instagram.jpg
Sharif_Halsband_Instagram.jpg

Der Chip direkt am Schlafplatz sorgt dafür, dass die Zellen während des Schlafes regenerieren können. Dies trägt u.a. zu einem gestärkten Immunsystem bei. Als "Nebeneffekt" konnte bemerkt werden, dass ihn seither deutlich weniger Flöhe, Würmer und Zecken quälen. 

Anmerkung: Der LV25 Chip kann entweder mit einem Physiotape am Halsband angebracht werden oder in ein Halsband-Täschchen (erhältlich im Tierfachhandel) gesteckt werden.